Auf den Grund

Musst Du denn tauchen so tief,
So tief auf den Grund?
Find‘ deinen Platz zwischen uns
Auf dem bergenden Boot!

Fahr‘ Deine Lebenszeit hin
In sich’rem Verbund,
Getragen vom Meer! Sieh: zu tief,
Zu tief fällt das Lot!

Steuermann, sag‘! Sag‘, wie sollt‘ ich denn nicht?
Die Perle dort unten liegt!
Die mein Leben, mein Athem, mein Alles ist,
Mein Eigen, mein Wesen, mein Lieben,

Das ich verlor, weiß nicht wie, weiß nicht wo …
… Hätt‘ doch der Tod, taucht‘ ich nicht, mich besiegt!
Wär’s nicht so, Steuermann, wär‘ es nicht so,
Wär‘ ich bei euch wohl geblieben!

*

Advertisements

3 Gedanken zu “Auf den Grund

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s